headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

vor fahrplan und routenplaner
Lernen mit System
Easy mobility

Schüler der LFS Tulln verkaufen Frischkäse am Tulbinger Adventmarkt

In der stillsten Zeit, die manchmal auch laut werden kann, versuchen sich die Schüler erneut als Produktdesigner, Produzenten und Vermarkter von Käse. diesmal ist der Abschlussjahrgang an der Reihe ...

Die Zeit der Punschdörfer und Adventmärkte bedeutet nicht zwingend, dass Weihnachten vor der Türe steht zumal das Ziel, auf die Ankunft unseres Erlösers zu warten, weit verfehlt wird. Dennoch gehen wir gerne auf Adventmärkte. Man trifft sich, plaudert und kauft Kleinigkeiten. Schade, dass dabei zumeist Kitsch und Kommerz den Ton vorgeben.

Manchmal aber geschieht gerade im Kleinen Großes. Mit viel Liebe und ehrenamtlichen Engagement gestalten unter der Leitung des Bauernmarktobmannes und Küchenchefs der LFS Tulln, Ernst Roiser, die Bauern samt Weinbauverein in Tulbing einen Adventmarkt der anderen Art. Hausgemachte Leckerein, Frischgemüse, Wein und Handwerk im Angebot harmonieren um eine große Tafel, die sich mit fortschreitenden Stunden zunehmend füllt. Was unter Tag das attraktive Warenangebot bewirkt, ergänzt abends die örtliche Blasmusik mit anspruchsvollen Arrangements, gefolgt von Tanzmusik „live“ oder Showacts. Kein Erlebnisshopping im bekannten Sinn erfährt der Gast, sondern eine Einkaufsmöglichkeit, die alle Bedürfnisse abzudecken vermag.

Passend integriert sich in die Veranstaltung ein Schülerprojekt der LFS Tulln. Unter der Leitung von DI Schuster erzeugen die Schüler der Abschlussklasse Frischkäse und Topfenspezialitäten, die vor Ort feilgeboten werden. Die dabei erworbenen Fertigkeiten in der Verarbeitung von Milch, beim Produktdesign, der Lebensmittelkennzeichnung und nicht zuletzt in der Produktkommunikation mit dem Kunden wirken sich unmittelbar messbar in der Klassenkassa aus.

Der Tulbinger Bauernmarkt zeigt einmal mehr, dass Erlebnisgenuss keine Frage des Geldes ist, sondern weit mehr eine Frage der inneren Haltung. Geradlinige Einfachheit wünschen wir uns zu Weihnachten letztendlich alle.